MORPHONIC LAB IV


Flyer Morphonic Lab IV

MORPHONIC LAB IV
3.Dezember 2005

Barockpalais im Großen Garten Dresden

 

Balog / Kcomackor / chen unst / Co.Caspar, SARDH
Video-Aktion: Arend Zwicker
Video- und Lichtinstallation: Licht in Form – Heinrich Müller / Sascha Kurtzer / Bildermann / Jürgen Horn u.a.
Filmdoku: Torpor Media
Fotodoku: Bildermann

Inhaltliche Konzeption:
Vor dem Hintergrund der teilsanierten, barocken Palaisarchitektur und den damit verbundenen inspirativen Impulsen treffen moderne Kunsthaltungen aufeinander, die dem Anspruch des kollektiven und laborativen Charakters der Veranstaltung entsprechen. Die Öffentlichkeit wird eingeladen, aktuelle Tendenzen künstlerischer Projekte in spannendem Kontrast zueinander und gegenüber dem historischen Standort im Schnittpunkt der Hauptachsen des Großen Gartens zu erleben. Das Konzept sieht 2005 wieder vor, dass verschiedene Beiträge/Installationen in den zur Verfügung stehenden Räumen individuell erlebbar gemacht werden.Es finden im Hauptprogramm drei konzertante Licht/Klang/Projektions-Projekte im Festsaal statt, die sowohl technisch als auch dramaturgisch aufeinander abgestimmt sind. Geplant ist außerdem ein angemessener gastronomischer Rahmen für diesen Abend und eine audio-visuelle Dokumentation. Die Konzeption für das Projekt stützt sich auf die Idee eines multimedialen Kunstlabors und sieht deswegen keine vorhersehbaren, ästhetischen Kategorien vor. Stattdessen appellieren die Organisatoren an die Einfühlsamkeit der Künstler auf die besondere räumliche und mediale Situation. Es wird angestrebt, dass MORPHONIC LAB zu einer jährlichen Festgröße im Veranstaltungskalender der Kunststadt Dresden wird.

Organisation/weitere Infos:

Arend Zwicker / www.lichtkunst.org
Detlef Schweiger / www.detlef-schweiger.de

Presse:
Dresdner Neueste Nachrichten 05.12.2005